Patenschaften und Umweltpraktika

 

Über den ganzen Landkreis verteilt bestehen seit 2007 verschiedene Patenschaften zwischen Schulen bzw. Schulklassen und Pflegeflächen. Darüberhinaus führen mehrere Schulen und junge Erwachsene des FÖJ (Trägerschaft BN) zum beiderseitigen Nutzen Umweltpraktikas durch. Die Schüler bzw. jungen Erwachsenen lernen dabei wertvolle Biotope kennen, sie erfahren viel Neues über den Biotopschutz, die Biotoppflege und unsere reichhaltige Natur. Ob nun die jüngeren Schüler mit Rechen oder Astscheren angreifen oder Jugendliche schwere Dammbauarbeiten übernehmen - der Spaß ist immer dabei. Unser Anliegen ist, Interesse für die Belange des Naturschutzes zu wecken und die Wertschätzung ehrenamtlicher Arbeit zu fördern, als auch die sozialen Kompetenzen der Schüler und ihre Gemeinschaft zu stärken.

Pflanzenuntersuchung


Bei den Patenschaften kooperieren wir mit der Mittelschule Peiting, den Grundschulen Burggen, Peiting und Hohenfurch. Hierbei lernt jede Klasse ihre Patenschaftsfläche zunächst im Frühsommer kennen, wenn sie in größter Blüte steht. Im Spätsommer/Herbst helfen die Schüler bei der Pflege, indem sie die gemähten Flächen abrechen. Die Kreisgruppe des BN stellt ihnen dazu die Arbeitsgeräte zur Verfügung.